Freiwillige Feuerwehr

Hitzendorf

Bei der Monatsübung am 19. Juli wurde das von der Gemeinde gekaufte und für den Abriss bereite Haus, neben dem Schulgelände in Hitzendorf verraucht. Ein mit schwerem Atemschutz ausgerüsteter Trupp musste unsere im stark verrauchten Erdgeschoss liegende Übungspuppe Retten und anschließend das Gebäude Rauchfrei bekommen. Über den Hydranten neben dem Gelände wurde die Wasserversorgung hergestellt und ein Schützen der Nachbarobjekte simuliert. Gleichzeitig wurden über einen Leiterweg zwei im Obergeschoss gefangene Personen von der restlichen Mannschaft gerettet.

Fotos und Bericht: FF Hitzendorf