Freiwillige Feuerwehr

Hitzendorf

Am Mittwoch den 25. Mai veranstalteten wir in unserem Löschgebiet die zweite Funkübung des Jahres 2016 vom Abschnitt 6 des Bereiches Graz Umgebung. Auf Zahlreichen Wunsch haben wir versucht den Abschnittsführungsstab mit in die Übung zu integrieren um den Kameraden/Innen des Abschnittes die Tätigkeit und den Nutzen des „Stabs“ näher zu bringen.

Aus diesem Anlass hat sich unser Ortsfunkbeauftragter HLM d.F. Hannes Hausegger (welcher selbst Stabsmitglied ist) mit dem Stabskommandanten HBI a.D. Alois Reicht (FF Hitzendorf) zusammengetan und Interessante Stationen, an denen die Stabsmitglieder ihre Tätigkeiten erklären konnten, vorbereitet.

Diese Stationen waren:

>Erklären der Stabsfunktionen und deren Tätigkeiten,

>Erstellen und Darstellen der Personallage,

>Erkundung und Beurteilung der Schadenslage sowie Anforderung von weiteren Einsatzkräften sowie Spezialkräften und

>Erstellen einer Lageskizze der Aktuellen Eigenen- und Schadenslage.

 
Da es sich dennoch um eine Funkübung handelte waren aber auch Stationen für die Übung des alltäglichen Funkgebrauchs dabei, wie:

>Lagezettel ausfüllen

>Erstellen und Absetzten einer Einsatzsofortmeldung

>Funktionen des Mobilen- bzw. Handfunkgerätes

>Wechseln des Funkkanales

>Benutzen der Statusmeldungen und

>Kartenkunde.

 

Zum Abschluss gab es bei uns im Feuerwehrhaus bei einer leckeren Jause und mit Grußworten des Abschnittsfunkbeauftragten OBM d.F. Matthias Huber (FF Steinberg-Rohrbach, welcher als Stabsmitglied auch an der Übung mitgearbeitet hat) eine kleine Nachbesprechung.

Teilgenommen haben 12 Fahrzeuge mit 58 Mann unserer 11 Mitgliedswehren im Abschnitt 6, 7 Stabsmitglieder sowie 10 Mitglieder unserer Wehr.

Danke an unseren Küchenchef, unsere Feuerwehrjugend und an unsere Frauen welche uns so Tatkräftig Unterstützt haben.


    Fotos: Stabsmitglieder, FF Hitzendorf