Freiwillige Feuerwehr

Hitzendorf

Um 15:15 Uhr wurden wir mittels stillem Alarm (SMS-Alaramierung) zu unserem zweiten Einsatz an diesem Sonntag gerufen.

Nach kurzer verwirrung über den Alarmierungstext "Keller in Wohnhaus unter Wasser, in Hitzendorf 184", bei diesem Objekt handelt es sich um die Kläranlage in Hitzendorf, ist die erste Gruppe mit unserem Rüstlöschfahrzeug (bestens ausgerüstet für jeglichen Technischen Einsatz), zur Einsatzadresse ausgerückt.

Da vor Ort niemand angetroffen wurde und von außen keine Überschwemmung festgestellt werden konnte wurde nach Rücksprache mit der Leitstelle, der Anrufer kontaktiert. Da sich im Gespräch herausgestellt hat, das es sich beim richtigen Einsatzort nicht um unser Einsatzgebiet handelte, wurde der Einsatz über die Leitstelle an die dort zuständige Feuerwehr weitergegeben.

Gesamt waren 18 Mann, bei dieser stillen Alarmierung im Feuerwehrhaus Einsatzbereit.