Freiwillige Feuerwehr

Hitzendorf

Am Samstag den 27. Mai fand in St. Michael der Bereichsleistungsbewerb der Bereiche Leoben und Bruck an der Mur statt. Unsere Wettkampfgruppe nahm sich die Zeit und opferte den  sonnigen Samstag um vor dem Bereichsleistungsbewerb Graz-Umgebung (bei dem es für die Gruppe um die Qualifizierung am Landesbewerb und das Bronzene Leistungsabzeichen geht) am 9. Juni , in Eisbach Rein (Flutlichtbewerb ab 18 Uhr, Fans sind gerne gesehen), noch einen Übungsbewerb zu Absolvieren.

Bei der Abfahrt um 10 Uhr waren nach den letzten Trainingserfolgen am Donnerstag alle höchst motiviert und gut gelaunt. Doch nach wenigen Stunden mussten die Kämpfer feststellen das es sich um einen Lernbewerb handelt. Durch die Auslegungsunterschiede des Regelbuches hatten wir mit unserer bisher geübten Arbeit, leider einige (für uns nicht gedachten) Fehler gemacht. Man darf das aber nicht schwarz malen sondern muss das ganze positiv sehen, es bleiben noch 2 Wochen Zeit um die Handgriffe so anzupassen um am 9. Juni (siehe oben) einen Fehlerfreien Bewerb abliefern zu können.

Der Tag hatte aber auch noch andere schöne Momente. Trotz den Fehlern konnte in Bronze sowie in Silber, durch die guten Zeiten, der Bewerb positiv abgeschlossen werden und in der Gästewertung (Gruppen aus anderen Bereichen) hat die Wettkampfgruppe in beiden Kategorien um nur einen Platz die Pokalränge verpasst. Ein Besonderer Spaß war es, das unsere Nachbarn, die FF Tobelbad-Haselsdorf auch als Gäste am Bewerb teilgenommen haben und sich diese beiden Bewerbsgruppen (als Nachbarfeuerwehren kennt man sich durch die gemeinsamen Tätigkeiten und die Festbesuche halt immer etwas besser) im Silber Bewerb und im Silber Staffellauf parallel Matchen durften.